Der Verein

Der gemeinnützige Verein  „Wir Muttersprachler e.V.“

unterstützt nicht-muttersprachliche Deutschlehrer*innen im Ausland durch individuelle Sprachpartnerschaften. Die beiden Sprachpartner – Muttersprachler und Nicht-Muttersprachler – treffen sich regelmäßig online zum Austausch. Die Mitglieder des Vereins übernehmen in der Regel 1-2 Sprachpartnerschaften und helfen dadurch den nicht-muttersprachlichen Deutschlehrern und Deutschlehrerinnen im Ausland, ihren deutschen Sprachgebrauch lebendig und aktuell zu erhalten.

Ziel des Vereins ist es,  nicht-muttersprachliche Deutschlehrer*innen im Ausland durch persönliche Gesprächskontakte sprachlich zu begleiten.  Dafür engagieren sich die Mitglieder des Vereins ehrenamtlich.

 

Als kleine Gruppe haben wir im Sommer 2017 begonnen. Inzwischen ist viel passiert: Wir haben den Verein „Wir Muttersprachler e.V.“ gegründet und dieser ist als gemeinnützig anerkannt. Der Verein ist gewachsen und sein Angebot wird von den Deutschlehrer*innen im Ausland sehr gerne angenommen. Aktuell begleiten wir Lehrer und Lehrerinnen aus Russland, Aserbaidschan, Georgien, Armenien, Weißrussland, der Ukraine und Ungarn.

Wir betreiben unsere eigenen virtuellen Sprachräume, in denen sich die Sprachpartner treffen und austauschen können. Die virtuellen Räume nutzen wir auch für kulturelle Online-Veranstaltungen.

Wir können Ihre Schule oder Klasse virtuell besuchen. Dazu wird ein Muttersprachler in eine Klasse per Videosoftware zugeschaltet und Schüler und Lehrer durch das Gespräch mit dem Muttersprachler neu motiviert.

Wenn Sie sich ehrenamtlich als Muttersprachler*in bei uns engagieren möchten oder einfach Fragen zum Angebot des Vereins haben, wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstellenleiterin,  Frau Biallas.

Wenn Sie als Deutschlehrer*in im Ausland arbeiten und sich eine Sprachpartnerschaft wünschen, füllen Sie bitte unser Anfrageformular aus oder wenden Sie sich ebenfalls an unsere Geschäftsstellenleiterin,  Frau Biallas.